Farbenballett und Zaubershow

Samstag, 27. Oktober 2012



Es ist etwas ruhig geworden im Blog.
 Aber die Stille täuscht.

 Hier fliegen die Fetzen und die Schnipsel,
hier rattert und ackert die Maschine,
die Schere arbeitet sich durch Stoffberge -ratsch ratsch,
  es zwirbeln und wiiiiiirbeln die Garnspulen,
zwischendurch das trotzige Zerbersten der Nadel,
das Fluchen und das Bluten - 
Pflasterstreifen liegen wie kleine Soldaten parat,
das nächste kann mal antreten, bitte.
Wasser, Kaffe, Tee, Kakao, Saft
wichtige Statisten, kraftvolle Stimmen im Hintergrund.
Die runden und die eckigen,
die zu kurzen und die breiten
Stoffreste
tanzen aus Kisten, fliegen umher
"abrakadabra",
verwandelt in etwas neuem, größerem.
 Das Klappern der Knöpfe,
das Ratschen der Reißverschlüße,
...

Disney könnte einen tollen Zeichentrick daraus machen.
 

Heute bleibt es zur Abwechslung mal ruhig.
Mit selbstverordneter Gemütlich wird erstmal nur per Hand an- und zugenäht.

Bilder von dem was in letzter Zeit so alles entstanden ist werden aber folgen.
So ist das eben: viele Ideen, viel zu tun und doch nur zwei Hände.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen